Honigschleuder/Zubehör

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 23 von 23

Honigschleudern und Zubehör online kaufen

Nachdem Imker das ganze Jahr hart arbeiten um Ihre Bienen bestens zu versorgen, ist auch bei der Honigernte eine Top Qualität wichtig. Geerntet (geschleudert) wird je nach Trachtquelle meist zwischen Mai und August.

Um den Honig, den die Bienen in die Waben eingetragen haben, bestmöglich ernten zu können wird eine Honigschleuder benötigt. Hierbei macht man sich die Zentrifugalkraft zu Nutze. Die Honigwaben werden in die Wabentaschen der Schleuder gegeben und durch Drehbewegung wird der Honig im wahrsten Sinne des Wortes aus den Waben ?geschleudert?. Danach kann er bequem über den Ablasshahn, der sich am tiefsten Punkt der Honigschleuder befindet, in Abfülltöpfe oder Lagerbehälter gefüllt werden. Bevor dies geschieht, wird der Honig meist mittels eines Honig-Doppelsiebes gereinigt.

Welche Arten und Größen von Honigschleudern gibt es?

Tangentialschleudern

Tangentialschleudern gibt es mit Handantrieb oder mit Motor. Eine elektrische Honigschleuder bringt einige Vorteile mit sich: es muss weniger Kraft aufgewendet werden und auch die Zeitersparnis dadurch, dass die Handkurbel nicht betätigt werden muss und man währenddessen seine weiteren Waben für das Schleudern vorbereiten kann, ist enorm.

Bei dieser Art von Honigschleuder muss das Rähmchen aus dem Schleuderkorb genommen und umgedreht (gewendet) werden, um beide Seiten der Honigwabe ausschleudern zu können. Außerdem sind Tangentialschleudern ohne Mittelachse verfügbar, damit das Rähmchen direkt in der Schleuder gewendet werden kann und nicht ganz aus den Edelstahltaschen genommen werden muss.

Tangentialschleudern sind für 4 Waben, mit Hand- oder Motorantrieb und mit kleineren oder größeren Taschen erhältlich:

Selbstwendeschleudern

Durch die Selbstwendefunktion der Schleuder ist es möglich die Honigwaben auszuschleudern ohne diese in der Schleuder umdrehen zu müssen. Selbstwendeschleudern gibt es mit Motorantrieb oder als vollelektronische Honigschleuder.

Die elektronischen Honigschleudern mit Motor besitzen einen Regulationshebel durch den die Geschwindigkeit und die Links- oder Rechtsdrehung beim Schleudern bestimmt werden kann. Bei den vollelektronischen Honigschleudern können bis zu 8 verschiedene Grundprogramme mit beliebiger Zeit, Drehrichtung und Drehgeschwindigkeit der Wabenkörbe eingestellt werden, welche dann vollautomatisch ausgeführt werden.

Selbstwendeschleudern sind für 4 oder 6 Waben und mit kleineren oder größeren Taschen erhältlich:


Warum ist die Qualität der Honigschleuder so wichtig?

Nachdem viele Teile einer Honigschleuder mit dem Honig in Berührung kommen, ist die Qualität besonders wichtig. Diese Teile bestehen bei guten Honigschleudern, wie sie bei uns erhältlich sind, ausschließlich aus lebensmittelzugelassenen Materialien und großteils aus rostfreiem Edelstahl. Dadurch ist die Langlebigkeit der Schleuder gewährleistet, sodass Sie über viele Jahre Freude an dem Produkt haben. Der durchsichtige Akrylglasdeckel bei allen unseren Honigschleudern sorgt dafür, dass Sie den gesamten Schleudervorgang überwachen können.

Zubehör für Honigschleudern

Neben den Edelstahl Honigschleudern bieten wir aber auch nützliches Zubehör zu diesen an:

  • Gummifüße, die an den Füßen der Schleuder montiert werden. Diese gewähren einen besseren Halt und sorgen dafür, dass die Schleuder nicht so leicht verrutschen kann.
  • Schleudermotor 80 W als Ersatzteil oder zum Nachrüsten Ihrer Honigschleuder mit Handantrieb.
  • Schleuderkugel als Ersatzteil, welche dafür sorgt, dass der Schleuderkorb sich drehen kann
  • Schleuderfeder werden bei Selbstwendeschleudern verwendet, um die Taschenposition zu regeln.
  • Verschiedene Siebe und Doppelsiebe, welche dabei helfen den Honig nach dem Schleudern von Schmutz und Wachspartikeln zu befreien.

Honigschleuder kaufen: Welches ist das richtige Modell?

Welche Honigschleuder für Ihre individuellen Bedürfnisse die richtige ist, hängt natürlich von einigen Faktoren ab. Zuerst ist die Anzahl der Völker ausschlaggebend. Imker mit wenigen Völkern werden eher kleinere Honigschleudern benötigen als Imker mit einer Vielzahl an Völkern. Außerdem spielen das Rähmchenmaß, auf dem geimkert wird und die Zeit, die für das Schleudern aufgewendet werden soll, ebenfalls eine Rolle.

Weitere nützliche Maschinen

Neben den Honigschleudern bieten wir aber auch andere nützliche Geräte, die dabei helfen, Produkte aus dem Bienenvolk zu ernten. Ein Beispiel ist die Bienenbroterntemaschine. Mit Hilfe dieser kann das Bienenbrot (Perga) ganz einfach aus gefrorenen Waben gewonnen werden. Die Maschine zermahlt die Waben und durch das Sieb wird das Bienenbrot vom Wachs, welches fein wie Staub wird, getrennt. Das ebenfalls erhältliche Erweiterungskit für die Bienenbroterntemaschine macht diesen Vorgang erheblich leichter.

Durch unsere jahrelange Erfahrung in diesem Bereich, fairen Preisen und der großen Auswahl an verschiedensten Modellen werden bestimmt auch Sie fündig. Gerne beraten wir Sie beim Kauf IhrerHonigschleuder.