Mittelwände

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Mittelwände bei Wachs HÖDL

Als Imker kommt man nicht herum, sich früher oder später mit dem Thema Mittelwände auseinanderzusetzen. Für Neulinge in der Bienenaufzucht stellt sich dabei zunächst die Frage, was Mittelwände überhaupt sind. Es handelt sich bei einer Mittelwand um eine Bienenwachsplatte, die gegossen oder gewalzt wird. Sie ist mit vorgeprägten Waben versehen. Diese dienen als Brutzellen für die fleißigen Arbeiterbienen, aber auch zur Einlagerung von Honig und Futter. Sie erhalten Mittelwände in diversen Ausführungen und Größen.

Warum eine Mittelwand zur Bienenzucht verwenden?

Wenn Sie Mittelwände kaufen, bringt dies eine Reihe von Vorteilen welche sich über die Jahre in der Praxis positiv bewährt haben. So erlauben die fertigen Waben es den Bienen, schneller mit dem Wabenausbau zu beginnen. Dies beschleunigt den gesamten Vorgang bis hin zur Honigernte. Darüber hinaus erlauben die Mittelwände es Ihnen, auch die Anordnung der Wabenwände innerhalb der Bienenbeute zu kontrollieren.

Weitere Vorteile von Mittelwänden:

Die Mittelwand sorgt dafür, dass die gesamte Rähmchenfläche von den Tieren gleichmäßig ausgebaut wird. Auch sichert die eingezogene Mittelwand eine bessere Stabilität für die Waben.

Der Einsatz von Mittelwänden erleichtert das Ausschleudern des Honigs aus den Waben. Hierbei kommt es viel seltener zum Brechen der Waben.

Welche Mittelwände gibt es?

In unserem Shop erhalten Sie eine Reihe von Mittelwänden. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Qualität des verwendeten Bienenwachses. Die Mittelwände, umgangssprachlich auch als Bienenwaben bezeichnet, werden immer aus hochwertigem Bienenwachs gefertigt. Dabei wird zwischen BIO-Bienenwachs, dem sogenannten rückstandsfreien Wachs und konventionellem Wachs unterschieden.

BIO-Mittelwände, rückstandsfreie Mittelwände, konventionelle Mittelwände: Was ist der Unterschied?

Unsere Bienenwachs Mittelwände sind immer ein reines Naturprodukt. Zwischen den verwendeten Wachsarten gibt es für die Qualität bezogen auf Analysen von akkreditierten Laboren keine Unterschiede. BIO-Bienenwachs wird aus offiziell zertifizierten BIO-Betrieben geliefert. Für rückstandsfreie Mittelwände wird Wachs genutzt, das aus konventionellen Imkereien stammt, welche dieselben hohen Qualitätsanforderungen wie zertifizierte BIO-Imker erfüllen. Das Bienenwachs für die rückstandsfreien Mittelwände wird in einem akkreditierten Labor einer Rückstandsanalyse unterzogen. Als Vorgabe für die Grenzwerte gelten die gleichen Richtwerte wie für BIO-Bienenwachs.
Konventionelles Wachs, welches wir von unseren Imkern erhalten wird keiner Rückstandsanalyse unterzogen.

Unsere Mittelwände zeichnen sich durch eine Reihe von erstklassigen Merkmalen aus:

  • 100 % reines Naturprodukt
  • BIO-Produkte mit Zertifikat
  • Dampferhitzt (seuchenfrei)
  • In allen Größen lieferbar

Die Mittelwände sind aus einem Naturprodukt gefertigt. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es zu Abweichungen in der Farbe und dem Geruch kommen kann. Die Qualität der Ware ist dadurch jedoch nicht beeinträchtigt.

Drohnenmittelwände - spezielle Form der Mittelwand

Es ist möglich, die Drohnenzellen auf eine natürliche Art und Weise von den Bienen bauen zu lassen. In diesem Fall wird hier lediglich ein Rähmchen ohne Mittelwand verwendet.

Die speziellen Drohnen-Mittelwände verfügen über extra große Zellen. Der Ausbau der Drohnenwabe geschieht auf ganz natürliche Weise soweit ausreichend normale Waben vorhanden sind.

Drohnenmittelwände sind in der Imkerei nicht unbedingt notwendig, bei Bedarf können sie jedoch bei uns erworben werden.

Welche Maße für Mittelwände gibt es?

Wir bieten Ihnen Mittelwände in allen gängigen Größen an. So erhalten Sie passende Mittelwände für Rähmchen aller Art. Die Bienenwaben unterscheiden sich dabei in der Abmessung der Mittelwand selber. Das Standardzellmaß beträgt heute 5,4 mm.

Für die Abmessung der kompletten Mittelwand können Sie aus diversen Standardmaßen wählen:

  • Einheitsmaß 195 mm x 345 mm
  • Einheitsmaß Flachzarge 135 mm x 345 mm
  • Einheitsmaß Jumbo 295 mm x 345 mm
  • Zander 195 mm x 390 mm
  • Breitwabe 220 mm x 400 mm
  • Kuntsch 220 mm x 310 mm
  • Dadant 260 mm x 420 mm
  • Langstroth 202 mm x 425 mm
  • Schniederschitz 225 mm x 385 mm
  • Minus Plus 135 mm x 180 mm
  • usw.

Bei Bedarf bieten wir auch Sondermaße ohne Aufpreis an.

Mittelwand in fertige Rähmchen einlöten

Die Kombination aus einer Mittelwand und einem fertigen Rähmchen erleichtert die Arbeit eines Imkers ungemein. Mit nur wenigen Handgriffen ist die Mittelwand in das Rähmchen eingelötet.

Hierzu die Mittelwand auf das Rähmchen auflegen, sodass es am unteren Rand nahezu abschließt. Ein Spalt am oberen Rand wird durch die Bienen zugebaut.

Um die Mittelwand einzulöten, nutzen Sie einen Transformator. Dieser erhitzt den eingezogenen Wabendraht. Um zu verhindern, dass die Mittelwand vom Draht komplett durchschmolzen wird, muss der Stromfluss rechtzeitig unterbrochen werden. Das Einlöten dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

Weitere Fragen rund um das Thema Mittelwände

Wie schnell werden Mittelwände ausgebaut?

Eine pauschale Antwort ist hier nicht möglich. Faktoren wie die Stärke des Volkes, die Wetterverhältnisse oder die Beutengröße spielen zusammen. Es muss also jedes Volk separat betrachtet werden.

Wo können Mittelwände gekauft werden?

Mittelwände können direkt bei uns im Onlineshop, bei uns vor Ort in Klöch, oder auch bei unseren Verkaufsstellen erworben werden. Des Weiteren beliefern wir auch eine Vielzahl von Wiederverkäufern, die auf unsere Mittelwände vertrauen.